Strom aus Solarenergie finanziert die Heizkosten

In Ferienhäusern erwarten Gäste stets ansehnliche Einrichtungen mit funktionsfähiger Technik. Beides ist mit alten Elektro-Nachtspeicherheizkörpern nicht mehr gegeben. Viele der in die Jahre gekommenen Geräte sind mittlerweile defekt und arbeiteten nicht mehr wirtschaftlich.

Daher möchten wir Ihnen in diesem Beitrag einen ganz besonderen Einsatzort der AeroFlow® Elektroheizungen vorstellen: Das Ferienhaus Büdemji im schweizerischen Arosa.

Das nicht speziell gedämmte Haus wurde in diesem Jahr mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Die Anlage besitzt eine Nennleistung von 11,65 kWp und produziert Sommer wie Winter Strom. Der Großteil davon wird natürlich im Sommer produziert und eingespeist. Die erwirtschaftete Einspeisevergütung dient als Rücklage für die Stromkosten der dunklen Wintertage.

Das auf 1.775 m Höhe gelegene Ferienhaus wurde auf drei Etagen mit AeroFlow®-Heizkörpern mit insgesamt 10,5 kW ausgestattet. Gesteuert wird die Heizungsanlage kabellos mit Funkthermostaten vom Typ X3D. Diese ermöglichen individuelle Temperaturzonen, bspw. einzelne Wohnbereiche,  individuell zu steuern. Das gleiche Prinzip lässt sich übrigens auch mit den neuen FlexiSmart-Reglern sowie zusätzlich erhältlicher App-Steuerung umsetzen.

Nicht die Inhaber des Büdemji, sondern auch die Gäste, freuen sich nun über 12 moderne Flächenspeicherheizungen und den Synergien aus Photovoltaik und Elektroheizung.