Frostgeschütztes Apfellager

Zu Zeiten von Oma und Uroma wurden die herbstlichen Ernten im frostfreien Hauskeller gelagert.
Dieser Keller ist mittlerweile einem Hauswirtschaftsraum und unserer Sauna gewichen. Äpfel & Co. gibt es  genug im Supermarkt.

Oma und Opa kannten Lebensmittelskandale, grüne Fingerabdrücke und Öko-Bilanzen nicht. Heute sind diese Begriffe für uns Inspiration zur Rückbesinnung auf das Selbermachen. Kein Grund, gleich die Sauna rauszureißen…

Belebung der „toten Räume“

Der Platz für unsere Apfelernte war schnell gefunden: Im Schuppen war noch Lagerregal frei (im Bildhintergrund). Allerdings ist dieser nicht frostsicher, und obendrein reicht die Zentralheizung nicht bis hier - ganz zu schweigen von einer unbezahlbaren Nachrüstung.

Plug & Heat

Wir fanden einen kleinen, mobilen Heizkörper, der sich optimal zu Raum und Lagerregal ausrichten lässt. Ergänzend können wir mit dem einfachen FlexiSmart-Thermostat des COMPACT 1300 die perfekte Lagertemperatur einstellen. Bei ca. 3 bis 4°C gelingt es, die Äpfel frostfrei zu lagern. Aber nur so lange, bis sie aufgegessen sind. :)

Vielen Dank für Foto und Text an Herr Kluge aus Niesky! Wir hätten nicht gedacht, dass es so vielseitige Anwendungsmöglichkeiten für Elektroheizungen gibt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.