Teppiche, beliebter denn je oder längst überholt?

Teppiche begleiten den Menschen schon seit vielen tausend Jahren. Seien es Felle, um die Füße vor dem kalten Boden zu schützen oder später die handgeknüpften, dekorativen Teppiche aus dem Orient, die Böden und Wände schmückten. Teppiche waren und sind allgegenwärtig. Dennoch gab es eine Zeit, in der Teppiche an Beliebtheit verloren haben. Dies war besonders der Fall als das Thema Allergien durch Hausstaub durch die Medien gegangen ist. In diesem Artikel soll deshalb der Aussage auf den Grund gegangen werden, ob der Teppich seine besten Tage hinter sich hat oder beliebter denn je ist. Anschließend werden die Vor- und Nachteile von Teppichen erläutert und auf die neuesten Trends eingegangen.

Fakten

Laut Stiftung Warentest waren 2007 1,5 Milliarden Quadratmeter Wohnfläche in Deutschland mit einem textilen Bodenbelag ausgelegt.[1] Das ist eine beeindruckende Zahl. Um aber eine Einschätzung über die Beliebtheit von Teppichen oder Teppichböden treffen zu können, werden im Folgenden die Umsätze der Teppichindustrie betrachtet. 2017 erlebte der Absatz in der deutschen Teppichindustrie einen Einbruch von 792,15 Millionen Euro auf 616,92 Millionen Euro.[2] Ein  Rückgang ist also in neuester Zeit zu erkennen. Ob dieser jedoch von Dauer ist wird sich erst in der Zukunft zeigen. Für den Zeitraum von 2008 bis 2017 befindet sich der Umsatz jedoch stetig in dem Bereich von 600-830 Millionen Euro. In einer weiteren Statistik werden die Umsätze der Branche Herstellung von Teppichen, also auch von Exportwarte, in Deutschland aufgelistet.[3] Hier steigt der Umsatz von 909 Millionen Euro im Jahr 2009 auf 1,017 Milliarden im Jahr 2014. Schätzungsweise wird der Umsatz bis zum Jahr 2020 auf 1,044 Milliarden steigen. Das bestätigt, dass Teppiche auch heutzutage noch ein Dauerbrenner sind, sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen und auch weiterhin einen festen Platz bei der Raumausstattung erhalten. Die Frage, ob Teppiche längst überholt sind, kann also mit „nein“  beantwortet werden. Stellt sich nun die Frage nach den Vor- und Nachteilen von Teppichen und natürlich den neuesten Trends.

Auch im Bürobereich werden große Flächen zur Schalldämmung und für gemütlichere Atmosphäre genutzt | CC0 by pexels.com

Vor- und Nachteile von Teppichen

 Der offensichtlichste Vorteil ist, dass Teppiche einem Raum eine gewisse Gemütlichkeit verleihen und ein angenehmes Laufgefühl geben. Besonders die hochflorigen Teppiche sind überaus weich, aber dementsprechend auch pflegeintensiv und bieten Hausstaubmilben einen optimalen Lebensraum. Zudem sind Teppiche leicht zu verlegen und gelten als fußwarm und schalldämmend. Auch eine Reduzierung der Verletzungsgefahr kann ihnen zugesprochen werden. Zum einen bieten Teppiche sicheren Halt ohne der Gefahr des Ausrutschens, zum anderen fällt man auf Teppiche je nach Florhöhe etwas weicher. Dazu kommt, dass der Teppich bei guter und ständiger Reinigung durchaus bei Allergien gegen Hausstaub helfen kann, da er in der Lage ist Staubpartikel zu binden und diese somit nicht mehr in der Luft umher wirbeln. Außerdem gilt Teppich in der Regel als pflegeleicht. Dies hängt natürlich stark von der Qualität und Art des Teppichs ab. Grundsätzlich besteht die Pflege eines Teppichs aus regelmäßigem Staubsaugen und einer Tiefenreinigung in größeren Abständen.

Der größte Nachteil eines Teppichs ist die Empfindlichkeit gegen Flecken und Verschmutzungen. Der berühmte Rotweinfleck ist hier nur ein Beispiel von Vielen. Die Empfindlichkeit und die damit verbundene Pflegeintensität hängen, wie oben schon erwähnt, von Material, Qualität, Verwendungsort bzw. -zweck ab. Einen Teppich zu pflegen in einem Haushalt mit Kleinkindern und/oder Haustieren gestaltet sich schwieriger als die Pflege eines Teppichs in einem Haushalt mit einer oder wenig Personen. Ein weiterer Nachteil ist, dass besonders hochflorige Teppiche milbenfreundlich und somit für auf Staubmilben stark reagierende Menschen eher ungeeignet sind. Außerdem sind die wenigsten Teppiche resistent gegen hohe Dauerbelastungen, wie beispielsweise Fliesen oder Steinfußböden.

Vor- und Nachteile von Teppichen zusammengefasst:

VorteileNachteile
· Gemütlichkeit· Angenehmes Laufgefühl· Fußwarm und schalldämmend· Bindet Staubpartikel· In der Regel pflegeleicht· Empfindlich gegenüber Flecken und Verschmutzungen· Milbenfreundlich· Je nach Trittbelastung schnell abgenutzt

Teppich-Trends

Im Trend liegen besonders Teppiche im Vintage-Style oder Used-Look.[4] Besonders handgeknüpfte Teppiche sind seit einiger Zeit wieder beliebt, da Kunden immer mehr Wert auf Individualität und spezielle Teppichgrößen legen. Orientteppiche sind in diesem Zusammenhang im gehobenen Preissegment auch wieder auf dem Vormarsch. Beim Design dominieren unauffällige und zurückhaltende Konzepte. Auch die Farbwahl ist eher naturbelassen, in zarten Farbtönen wie grün, grau und Erdtöne. Wobei auch rot und blau zu den neuesten Trends gehören. Bei der Materialwahl sieht es ähnlich aus: Auch hier geht der Trend in Richtung Naturfasern wie Hanf, Jute, Wolle oder Ziegenhaar. Grundsätzlich sind hier Kurz- und Mittelflorteppiche angesagter als Langflorteppiche.

Fazit

Der Teppich durchläuft in Deutschland einen Wandel. Wurde er früher noch als praktischer und gemütlicher Bodenbelag in fast jedem Wohn- und Schlafzimmer verwendet, dient er heutzutage mehr als ein dekoratives Einrichtungselement, um den Raum zu verschönern. Der Hang zur Individualität spielt hier eine große Rolle. Teppiche dienen dazu individuelle Wohn- und Einrichtungskonzepte zu vervollständigen. Der Aspekt der Gemütlichkeit spielt hier eine eher untergeordnete Rolle. Die Beliebtheit des Teppichs bleibt davon aber unberührt, lediglich die Funktion des Teppichs hat sich besonders im gehobenen Preissegment geändert. Teppiche sind also längst nicht überholt sondern erfahren eine immer noch hohe Beliebtheit, die auch weiterhin anhalten wird.

[1]    https://www.test.de/Teppichboeden-Billige-halten-nicht-1548798-2548798/
[2]    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/253906/umfrage/umsatz-der-deutschen-teppichindustrie/
[3]    https://de.statista.com/prognosen/400160/herstellung-von-teppichen-in-deutschland—umsatzprognose
[4]    http://www.domotex.de/de/news/artikel/selbstlaeufer-welche-teppiche-bei-kunden-angesagt-sind.xhtml

Titelbild: CC0 by pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.