Tag der offenen Tür am 23.09.2022

Am Freitag öffnen wir in Arnsdorf unsere Pforten für die Vierkirchener Bevölkerung und alle Interessierten.

Freuen Sie sich auf:

- Besichtigungstouren durch unsere Heizungsproduktion
- Hüpfburg und Kinderschminken
- Aktionen durch die Freiwillige Feuerwehr Vierkirchen
- Leckeres vom Grill & erfrischende Getränke
- Gewinnspiel für Erwachsene

MCE | Fachmesse in Mailand | 28. Juni - 01. Juli 2022

Vom 28. Juni bis zum 1. Juli findet die wichtigste italienische Fachmesse für Sanitär- und Heizungsbranche statt. Auch wir, die Thermotec AG, sind in diesem Jahr mit dabei und möchten bei der Gelegenheit unser Produktsortiment präsentieren.

Ferner werden wir die Messebesucher über unsere Neuigkeiten informieren. Es findet eine Verlosung statt, in der eine farbig designte Elektroheizung gewonnen werden kann.

Wir laden Sie herzlich ein, uns an unserem Messestand zu besuchen!

 Halle 1, Stand D26

AeroFlow® kommt an!

Pekings neue Energiepolitik sorgt für weiterhin steigendes Interesse an unseren Produkten.

Nicht nur die in China neuen energetischen Zielsetzungen, sondern auch der Wunsch chinesischer Verbraucher nach einer sauberen und effizienten Wärme- und Heizungsregeltechnik, rückt unsere innovative AeroFlow®-Flächenspeicherheizung immer mehr in den Vordergrund.

Das Publikumsinteresse und der Zulauf am AeroFlow®-Messestand auf der kürzlich statt gefundenen Pekinger ISH war äußerst rege. Unser Auftritt auf dieser in China wichtigsten Einzelveranstaltung für Heizung, Klima und Sanitär war demnach ein großer Erfolg.

Erster Showroom in China eröffnet

TÜV-Zertifizierung kommt bei chinesischem Partner gut an

Gemeinsam mit dem neuen Geschäftsführer Christian Adams präsentierte Sebastian Heidrich die neue TÜV Werkszertifizierung gemäß ISO 9001:2015.

„Das Prädikat Made in Germany ist uns sehr wichtig“, sagt Heidrich dabei. „Mit dem Siegel vom TÜV haben wir unseren Qualitätsanspruch nochmal unterstrichen“. Da der Markt für E-Wärme stark wächst und damit auch die Mengen im Absatz steigen, ist die hohe Qualität der Thermotec-Produkte sowie der Herstellungsprozess ein starkes Verkaufsargument. Im gleichen Atemzug bekam Thermotec einen großen Projektauftrag für 2020 und freut sich über die starke und gute Kooperation mit seinem chinesischen Geschäftspartner.

Infrarot-Hybridheizung

Vom 11. bis 16. März präsentiert Thermotec erstmalig seinen Prototypen der Infrarot-Hybridheizung. Anders als herkömmliche Infrarotheizung erwärmt das Gerät nicht nur die Gegenstände in der Front. Sondern durch die integrierte Konvektion auch den vollständigen Raum. Somit gibt das innovative Gerät doppelt so viel Wärme pro Fläche ab. Zusätzlich verfügt es über eine digitales Thermostat, so dass die Infrarot-Kombiheizung aus der Ferne per App gesteuert werden kann.

 Halle 11, Stand G67

Thermotec auf der ISH 2019 in Frankfurt

Vom 11.bis 15.03.2019 präsentieren wir uns in Halle 11.0 auf Stand G67 erstmalig auf der Leitmesse für Wärme und Energie. Unser Highlight: ein Heizkörper mit integriertem Speichermedium. Bis zu 6 kW Wärme hält zukünftig das neuartige System verlustarm vor. Damit rückt unsere Vision von der E-Wärme – elektrisch heizen ausschließlich mit Erneuerbaren Energien – immer mehr in greifbare Nähe.

Darüber hinaus präsentieren wir unsere neue Design-Infrarot-Kombiheizung. Sie arbeitet besonders effektiv und effizient mit zwei Systemen: Zusätzlich zur normalen Infrarotstrahlung, die direkt Gegenstände in der Umgebung erwärmt, verfügt unser Modell im Inneren noch über Lamellen. In ihnen entsteht Konvektionswärme, welche über Luftöffnungen oben in den Raum gelangt. Durch die Kombination beider Heizsysteme erzeugt unsere Infrarot-Hybridheizung doppelt so viel Wärme als herkömmliche Infrarotheizungen. Zusätzlich sorgt ein integrierter Thermostat für die energiesparende Steuerung – verbunden mit dem Internet-Modul auch per App steuerbar.

Das Design  kann frei nach Wunsch gewählt werden.

Spendenlauf in Kodersdorf

Seit 2010 findet an der „Adolf Traugott von Gersdorf Oberschule“ in Kodersdorf der Spendenlauf statt. Seit mehreren Jahren freuen wir uns, die Schüler bei ihrem Lauf zu unterstützen. Die Hälfte der Einnahmen kommt dabei dem Sonnenstrahl e.V. zugute. Der Sonnenstrahl e. V. Dresden kümmert sich um krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien während der Erkrankung und auch in der Zeit danach.

Die Schüler liefen insgesamt drei Stunden und 15 Minuten. In diesem Jahr wurde dabei eine neuer Rekord aufgestellt: Die ca. 1,3 km lange Runde wurde diesmal 4.269 gelaufen. Das entspricht einer Strecke von fast 5.550 Kilometern! Das ist mehr als fünf Mal von München nach Berlin und zurück!

Wir gratulieren den Schülern für diese tolle Leistung und spenden für unser Team 22 Runden á 5 €.

Bildnachweis: ms-kodersdorf.de / privat

Wie Oberlausitzer Firmen um Mitarbeiter werben

Wir freuen uns, dass auch wir als Arbeitgeber in der Oberlausitz für mehr Attraktivität sorgen können.

Die Herausforderungen bei der Bewerbersuche in ländlichen Regionen ist Thema im Programm bei MDR SACHSEN - Das Sachsenradio am 28.08.2018 um 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen:

https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/unternehmen-sonderleistungen-mitarbeitergewinnung-100.html

Ein Grund mehr für uns, damit an dieser Stelle zu werben! Finden Sie unsere Stellenangebote auf der Karriere-Seite.

Hier der komplette Beitrag des MDR:

"

Angesichts des Fachkräftemangels lassen sich viele Oberlausitzer Unternehmen etwas einfallen, um neues Personal zu finden. In Stellenanzeigen werben sie mit Sonderleistungen. Eine Firma bietet sogar einen eigenen Strand.
Die Firma Thermotech AG in Vierkirchen hat einen eigenen Badesee mit Strand für ihre Mitarbeiter.

Der Bewerbermarkt in der Oberlausitz ist hart umkämpft. Besonders gefragt sind zum Beispiel Ingenieure und Mechatroniker, aber auch Bäcker und Vertriebsmitarbeiter. Wer also neues Personal sucht, muss etwas mehr als die Konkurrenz bieten. So wie die Thermotec AG in Arnsdorf in der Gemeinde Vierkirchen bei Görlitz. Sie hat rund 40 Mitarbeiter, die elektrische Heizkörper entwickeln und herstellen. Auch sie sucht neue Leute, vom Maschinenbau-Ingenieur bis zum Produktionsmitarbeiter. Doch gut ausgebildete Fachkräfte ins kleine Arnsdorf mit seinen rund 500 Einwohnern zu locken, ist nicht so einfach.


Die Extras machen den Unterschied

Die Firma hat ihre versteckte Lage an einem ehemaligen Steinbruch zu ihrem Vorteil gemacht: Zum Betriebsgelände gehört ein kleiner Badesee. "Wir haben dort Sand für einen Strand aufschütten lassen, außerdem gibt es eine Badeinsel", sagt Daniel Kube vom Vorstand der Thermotec AG. Dort könnten die Mitarbeiter ihre Pausen verbringen, besonders während des heißen Sommers sei das sehr beliebt gewesen. Man wolle ein angenehmes Arbeitsklima schaffen, meint Kube. Schließlich sei Arbeitszeit auch Lebenszeit. Bei Bewerbern könnten solche Extras das Zünglein an der Waage sein, um sich schließlich für einen Job zu entscheiden. Also wirbt die Firma in ihren Stellenanzeigen mit dem Badesee, kostenlosen Kaltgetränken und einer kollegialen Unternehmenskultur.

Deutlich mehr Sonderleistungen

Solche Sonderleistungen heben immer mehr Oberlausitzer Firmen in ihren Stellenanzeigen hervor, hat Mike Altmann vom Verein Lausitz Matrix festgestellt. Der Verein betreibt die regionale Stellenbörse jobs-oberlausitz.de. Generell lasse sich sagen, dass die Arbeitgeber deutlich bei Extras wie dem 13. Monatsgehalt, Kita-Zuschüssen oder Prämien zugelegt hätten, so Altmann. Ein Blick in die Jobbörse zeigt aber auch ausgefallenere Angebote: So bietet ein Bäcker aus Seifhennersdorf 1.500 Euro Willkommensbonus für einen Bäcker oder Konditor. Andere werben mit einem hauseigenen Fitnessbereich und Tankgutscheinen, frischem Obst oder Massagen.

Nachwuchsarbeit bleibt wichtig

Bei der ULT AG aus Löbau können die Mitarbeiter seit neuestem ein Fahrrad leasen – eines von vielen Extras, die die Firma bietet. Die familiengeführte Firma entwickelt und baut Absaug- und Filtergeräte für die Industrie. Man wolle mit den Angeboten eine gute Arbeitsatmosphäre schaffen, damit die Mitarbeiter nach ihrer Einstellung auch lange bleiben, meint Firmensprecher Stefan Meißner. So etwas wie Tankgutscheine, flexible Arbeitszeiten und Zuschüsse zu den Kitakosten gebe es bei ULT deshalb schon viele Jahre. Trotzdem bleibe die Suche nach Fachkräften schwierig, sagt Meißner. Dabei hat das Unternehmen nicht nur in der Region einen guten Ruf: 2016 wurden die Firmenchefs als Sachsens Unternehmer des Jahres ausgezeichnet. Um Personal zu finden, setzt die ULT daher nicht nur auf Extras und gute Arbeitsatmosphäre, sondern auch auf Nachwuchsarbeit. Dafür arbeitet sie eng mit der Hochschule Zittau/Görlitz und den Schulen zusammen.

Quelle: MDR/vis

"

Bericht von https://www.mdr.de/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/unternehmen-sonderleistungen-mitarbeitergewinnung-100.html

AeroFlow® im chinesischen TV

Zum mittlerweile dritten Mal präsentiert sich die Thermotec AG mit AeroFlow®-Elektroheizungen auf der wichtigsten Messe für die Erschließung des Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik-Marktes in Ost- und Zentralchina.

Die ISH Shanghai & CIHE spielt eine wichtige Rolle bei der Einführung von individuellen Heizlösungen in Chinas Ost- und Zentralregionen. Die Messe hat sich als führende regionale Plattform für Regierungsbehörden, Industriefachleute, Zulieferer, Hersteller und Bauträger etabliert, um innovative HVAC-Lösungen (Heating, Ventilation and Air Conditioning) zu zeigen, zu verkaufen und Marktkenntnisse auszutauschen.

Die Durchschnittstemperaturen chinesischer Winter bewegt sich etwa 5 bis 10°C unter den deutschen Wintertemperaturen. Durch diese klimatischen Gegebenheiten sowie den steigenden Ansprüchen an den Lebensstandard in Ost- und Zentralchina steigt der Wunsch nach effizienteren und komfortableren Heizungen. Da die meisten Wohngebäude der Regionen nicht mit eingebauten Heizgeräten ausgestattet sind, werden Flächenheizsysteme zu einer beliebten Heizlösung. Laut einer Erhebung der HLK-Branche (Heizung, Lüftung, Klimatechnik) im Jahr 2016 sind über 70% der Befragten optimistisch in Bezug auf den Markt für Flächenheizsysteme. Diese revolutionären Systeme, die für ihre effektiven und energiesparenden Funktionen bekannt sind, sind besser in der Lage Häuser zu heizen.

Als deutscher Hersteller für Elektroheizungen durften wir uns neben dem Messeauftritt auch im chinesischen Fernsehen präsentieren. So lernen potentielle Kunden mehr über unser Unternehmen und dessen Produkte. Durch die gewonnene Reichweite schaffen wir Vertrauen im chinesischen Markt und können unsere, auch in Europa heiß begehrten, AeroFlow®-Flächenspeicherheizungen im Weltmarkt platzieren.

Quelle: http://ishs-cihe.hk.messefrankfurt.com